Rubina

Valinor’s Cilliana

Stockhaar – mischerbig

Wurftag: 02.02.2018

Größe: 60 cm

HD: B1/B1 – nach GRSK

ED: 0/0 – nach GRSK

MDR1: +/+, DM: N/N, MH: N/N

Unsere Knutschtüte

Ihren offiziellen Namen erhielt sie als kleine Verbeugung vor ihrem Papa, der Rufname “Rubina” ist ein spontanes Erbe aus ihrer Welpenzeit, der als interner Name wegen ihres roten Markierungsbändchens spontan entstanden war. Keinesfalls stand sie aus Menschensicht als Verbleib zur Rudelverstärkung zur Debatte. Eine Familie mit Kindern hatte sie eigentlich gewählt, aber ich konnte dies damals nicht verantworten, weil sie vor lauter Liebesüberschwang auch gerne mal herzhaft ins Ohr zwickte. Nach Auszug der Wurfgeschwister war keine Anfrage überzeugend, und nach einer Woche mit Mutter und Halbschwester hatte sich das kleine Biest so in meinem Herzen eingenistet, dass eine Vermittlung nicht mehr in Frage kam.

Auch weiterhin war sie fortan von überschwenglicher Liebe geprägt, die sich aber von sehr stürmischer Ausprägung immer mehr in Richtung Zärtlichkeit wandelte. Die beiden hier lebenden Katzen werden abgeschleckt bis sie pitschnass sind, besonders der Kater liebt es. Menschen, die zu Besuch kommen, werden grundsätzlich freudig begrüßt, ob bekannt oder wildfremd. Kinder leben bei ihr sehr kußgefährlich wie auch auf dem Boden hockende Menschen, denn diese komfortable Höhe ist für sie eine unwiderstehliche Einladung für einen herzhaften Schleck quer durchs Gesicht.

Durchaus unterstützt sie ihre Schwester Arwen im eingezäunten Rudelrevier bei der Bewachung des Territoriums, schwenkt aber sofort in Begrüßungsmodus, wenn Chef Mensch den Einlass gewährt. Fremden Artgenossen gegenüber ist sie eine typische Vertreterin ihrer Rasse und hält sich die entweder erstmal lautstark auf Distanz oder wartet zurückhaltend ab und beobachtet zunächst zur Einschätzung der Lage. Aber nach Platzen des Knotens ist dann eine Freundschaft fürs Leben besiegelt.